Alice Schwarzer schreibt

Alice Schwarzer ist Journalistin und Essayistin. Das Schreiben ist ihr Beruf, der Feminismus ihre Überzeugung. Sie war von Anbeginn an politische Journalistin und hat, weit über die Frauenfrage im engeren Sinne hinaus, ein breites Themenspektrum. Sie veröffentlicht regelmäßig in EMMA, ihrer Zeitschrift, und schreibt Bücher.

Weiberzank - oder politische Kontroverse?

Judith Butler bezichtigte EMMA in der ZEIT der Hatespeech und des Rassismus. Das konnte Alice Schwarzer so nicht stehen lassen. Sie antwortet. Und sie analysiert, worum es wirklich geht bei den Gendertheorien - und warum sich etwas ändern muss in der Queer-Szene, denn "die Verhältnisse, die sind nicht so".

Der Attentäter hat psychische Probleme

Alice Schwarzer findet: Wir sollten ihn ernst nehmen, den Attentäter. Statt ihn ausgerechnet wenn er Muslim ist, chronisch zu psychologisieren oder gar zu psychiatrisieren. So wie jüngst wieder Ahmad A. in Hamburg, der unvermutet mit einem Messer auf ihm Fremde zugestürmt ist, unter "Allahu-Akbar"-Rufen. Was war das wirkliche Motiv des Palästinensers?

Der Kardinal und die Feministin

Alice Schwarzer verabschiedet sich von Kardinal Meisner, dem sie freundschaftlich verbunden war – trotz tiefer Kontroversen. Ihre Wege haben sich über fast drei Jahrzehnte immer wieder gekreuzt. Und einmal konnte sie ihn sogar zum Umdenken bewegen.

Kohl: Unter vier Augen

1998 bat Kanzler Kohl unter vier Augen Alice Schwarzer, einmal mit seiner Frau zu reden. Und dabei ging es um eine sehr heikle Angelegenheit. - Diesen kleinen, aber aufschlussreichen Text hat die EMMA-Herausgeberin für den "Kölner Stadt-Anzeiger" geschrieben.

Ein Abend in Würzburg

Alice Schwarzer hat einen Vortrag an der Uni gehalten – und war erstaunt, wie der sektiererische Terror einer Handvoll Frauen Hunderte zum Schweigen brachte. Wie kann es sein, dass der Uni-Betrieb und die Lebenswirklichkeit so auseinanderklaffen?
Alle Artikel

Neue Kommentare

ModernTimes19. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Mir fallen Politiker, die sich wie Popstars inszenieren prinzipiell schwer auf d…

kira m.18. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Schade. Jetzt macht die Emma so kurz vor dem 24.9. doch noch indirekt Wahlwerbun…

Kalimohan18. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Die Skepsis bei Trudeau teile ich. Er hat sich selbst als männlicher Feminist d…

KarinAndrea16. September 2017

Der Kaktus ist zornig

Ich sehe das anders. Es gibt verdammt viel furchtbares auf dieser Welt und wenn …

CIm16. September 2017

Farida geht zurück nach Kabul

Das ist unverantwortlich, das Kind mitzunehmen in so ein frauenfeindliches Land,…