Alice Schwarzer schreibt

Alice Schwarzer schreibt

Sie schreibt fast schneller als sie redet. Und das ist auch gut so. Denn bei EMMA muss es oft schnell gehen. Für ihre Bücher muss sie sich die Zeit zwischen zwei EMMAs stehlen. Es stimmt: Alice bricht gerne Tabus. Sie hat keine Angst vor Kontroversen, wenn es sein muss. Vor allem: Sie gibt Ungehörten eine Stimme.

Warum geht Melinda Gates?

Sie reichte die Scheidung ein wegen „unheilbarer Zerrüttung“. Was haben die Kontakte von Bill Gates zum Sexualverbrecher Jeffrey Epstein damit zu tun? Melinda Gates gehört einer neuen Generation Frauen an: Sie bricht den Pakt des Schweigens. Während Hillary noch schwieg, wehrt sich Melinda und geht.

Johanna Dohnal rockt Wien!

Ein Dokumentarfilm über Kreiskys "Jeanne d'Arc", die 2010 verstorbene kämpferische Frauenministerin Johanna Dohnal, versetzt die Frauen in der Ära von Kanzler Kurz ins Träumen. Sabine Derflinger hat einen aufrüttelnden und anrührenden Film über die Feministin Nr.1 der 80er Jahre in Österreich gemacht. Jetzt im Kino!

Abschied von Alfred Biolek

Vor 40 Jahren hatte er mich zum ersten Mal in eine Talkshow eingeladen, den „Kölner Treff“ - und wir wussten beide gleich: Wir interessieren uns füreinander! Seither waren wir Freunde. Öffentlich, auf privaten Festen, zu zweit an langen Sommerabenden unter meiner Linde. Im Fernsehen schien Alfred extrovertiert, privat war er eher schüchtern, ja scheu.

Die Opfer im Blick: „Utøya 22. Juli“

Das Massaker von Utøya wurde zweimal verfilmt. Der norwegische Regisseur Erik Poppe rekonstruiert in 71 Minuten das Geschehen in Echtzeit. Er stellt die Opfer in den Mittelpunkt - der Täter ist gar nicht zu sehen. Der zweite Film des Briten Paul Greengrass hat einen anderen Ansatz.

Diana: Zwischen Traum & Alptraum

Alice Schwarzer hat den Text am Tag nach Dianas Tod vor 25 Jahren für die ZEIT geschrieben - sie könnte ihn Wort für Wort heute wieder so schreiben. Dieses Leben zwischen Traum und Alptraum, Kitsch und Drama ist hochaktuell. Folgt Sohn Harry seiner Mutter auf diesen Spuren?
Alle Artikel

Bücher von Alice Schwarzer

Mehr

DIE GROSSEN THEMEN

Es gibt zwei Stränge bei den Themen von Alice Schwarzer. Der eine sind die Porträts, Biografien und Gespräche mit Menschen: vom Star - wie hier 1971 mit Simone de Beauvoir - bis zur namenlosen Prostituierten. Der zweite Strang sind die politischen Essays und Kommentare: von Krieg bis zur Sexualpolitik, vom Islamismus bis zum Missbrauch.
Hier geht es zur Übersicht ihrer großen Themen