Gästebuch

Herzlich Willkommen im Gästebuch. Das Gästebuch ist ein Forum für alle, die mit Alice Schwarzer und der Öffentlichkeit gleichzeitig kommunizieren wollen. Alice liest es, aber mischt sich in der Regel nicht selbst ein. Bitte beachten: Auch hier gelten die Community-Regeln. Das heißt, andere dürfen nicht beleidigt werden. Es sollte ein fairer Diskussionsstil herrschen.

Gästebuch-Einträge, Seite 1 von 322

Felizitas
Hartwig
15.11.2017, 16:24

Liebe Alice, lass dich/lasst euch nicht in die Irre leiten von den Soziologie-Professorinnen. Sie argumentieren im Rahmen ihres "Feldes der Wissenschaft" (Bourdieu). Die direkte Auseinandersetzung ist an der Stelle gar nicht adäquat und der Angriff "Verrat der Frauen" nicht gerechtfertigt. Die Differenzierung als Aufgabe der Wissenschaft ist eine logische Folge aus der Entwicklung Frauen-, Gender-, Queer- usw. Forschung. Allerdings geben die Damen zum einen selbst das Argument an, dass Forschung zu differenzieren ist von der politischen Praxis; zum anderen gab/gibt es die Butlermania, weil es eine neue Denkrichtung von Geschlecht initiiert hat. Das bedeutet, das Feld der Wissenschaft nach den Spielregeln funktioniert: die/derjenige macht sich einen Namen in essentiellen und/oder aktuellen Debatten und sichert sich einen der raren Plätze in der Akademischen Landschaft. Die direkte Umsetzung gerät dabei eher aus dem Blick. Daher ist der o.g. Vorwurf schlicht falsch.

Gisela
Schön
Köln
13.11.2017, 09:50

Liebe Emma Redaktion, gerade wollte ich nachschauen, ob ich eure Zeitschrift in der Zentralbibliothek finden kann, und bin dabei auf den Emma- Lesesaal gestoßen, wo alle Ausgaben, angefangen von der ersten Ausgabe 1977, in digitalisierter Form vorliegen. Für alle! Kostenlos!
Jederzeit zu lesen! Toll!! Mehr geht nicht, vielen Dank dafür und weiter so!

KK
Vergleich
Schweiz
10.11.2017, 14:27

Es ist unfassbar, was ich in dem Artikel "Kopftuch: Ein lebenfernes,fatales Urteil" gelesen habe. Bei uns in der Saastal ist es ein bisschen einfacher, wir wohnen ja auch auf dem land;)

Glory
Le Bon
Wien
03.11.2017, 13:01

Die ganzen #MeToo Diskussionen in Medien erscheinen mir scheinheilig und völlig sinnlos! Im gleichen Moment wurde in Österreich ein riesiger Holzpenis am Ötscher (Berggipfel - Schigebiet) aufgestellt! Viele Frauen fühlen sich dadurch im öffentlichen Raum sexuell belästigt und finden es anstößig und unangebracht! Es zeigt wieder einmal welch Herrscheransprüche so manch vereinzelte Mann hat und es ist mehr als erschreckend, dass Verantwortliche nicht darauf reagieren sondern dies auch noch gut heißen!

Marion
Prochotta
Berlin
20.09.2017, 23:03

Ich bin jetzt 60 und sehr dankbar, dass es dich gibt!
Meine Tochter wird nie mehr ein Fräulein sein! Und ich habe erkannt nicht Schuld in der Ehe gewesen zu sein, weil ich nicht wollte und anderes! Ich weiß nun , das wir Frauen uns helfen müssen, dass es mit Politik nur bedingt zu tun hat! Die Welt rutscht nun zusammen, und es bedarf neuen Kampf, es gibt kein ausruhen! ! Das Facebook ist bisher nicht so mein Ding, aber es tut Not uns Frauen wieder zu mobilisieren! Aber wie du warst einfach super! ! Danke

wilhelm
strauss
rosstal
16.09.2017, 13:42

n' Tach, Fr. Schwarzer,
ständig enthält die EMMA Themen zum sich Empören. Was ändert das? Lösungsverschläge sind gefragt. Was nützt es zu protestieren, sich zu ereifern über Dinge, die von hier aus nicht zu lösen sind? Denken Sie, es beeindruckt "das Patriarchat" in islamischen Ländern, wenn EMMA sich aufregt? Selbst die dortigen Frauen ducken sich weg, sind selber Handlanger von Zwangsverheiratungen. Moslemische Frauen unterwerfen sich bereitwillig ihrer eigenen Diskriminierung.
P.S.: Wer sind eigentlich die Adressaten von EMMA's Protesten?

k.
scmidt
16.09.2017, 12:26

Ich verstehe nicht, warum Sie Lehrerinnen in ihrem Blatt soviel Platz zum hetzen über SchülerInnen und ihre Eltern einräumen. Schließlich lehnen viele Eltern und Kinder die deutsche Schulpflicht ab und sie kommen nicht etwa freiwillig, sondern unter Zwang in die Schulen und zu diesen Lehreinnen. Niemand hat diese "Pädagoginnen" als Lehrerinnen für ihre Kinder engagiert! Wenn die durch Leistung und Charakter Eltern überzeugen müßten, wie es in allen anderen Ländern der Welt Gang und Gebe ist, wären diese Lehrerinnen doch arbeitslos! Und vielfach lehnen nicht nur Muslime, sondern auch deutsche Eltern die Inhalte des Unterrichtsstoff ab, sehen sie zumindest kritisch : als Feministin besonders die Androzentrik in Deutsch, Geschichte, Religion. Als Nichtlinke die linken Idiologien, Frühsexualisierung, Gender, Gleichmacherei... etc.) Und als Mutter lehne ich die Einmischung, die Bevormundung des Staates in mein Familienleben, in die Art und den Ort der Bildung meiner Kinder generell ab.

C.
B.
45259 Essen
10.08.2017, 11:41

Liebe Alice, oh mein Gott, ihr EMMAS tut mir echt Leid, dass ihr jetzt wieder diesen Shitstorm von Butler und Co ertragen müsst. Lasst euch nicht beirren: ihr seid absolut im Recht. Diesen narzisstischen, um den eigenen Bauchnabel oder stellvertretend den von Butler kreisenden, völlig abgehobenen Wortmüll dieser Gender-Hyänen kann ja kein vernünftig denkender Mensch ertragen. Die befinden sich in einer selbstgefälligen Wortungetümblase jenseits ALLER für Frauen wirklich relevanter Themen und Realitäten als da z.B. sind: Islamismus, Prostitution, usw. Also: macht bloß weiter so und lasst euch nicht beirren! Wollte nur mal kurz meine uneingeschränkte Solidarität bekunden! Herzliche Grüße!

Cornelia
Lemmer
zuerich
02.07.2017, 13:24

Liebe Alice, liebe Emma
Ich glaube, das ist nun das erste Mal überhaupt, dass ich nicht 1oo% einig gehe mit Alice/ Emma; Ehe für alle (meinetwegen, obwohl ich im Grunde die Ehe an sich schon länger als ziemlich überholt ansehe) Aber "Kinder für Alle" - da bin ich nicht dafür, denn ich finde aus der Perspektive der Kinder es gut und wichtig für unsere Gesellschaft, dass sie mit "Mutter" (weiblein) und "Vater " (männlein) aufwachsen und beides kennenlernen, und lernen dass Sexualität zwar nicht nur, aber doch ursprünglich der Fortpflanzung dient. Heutzutage ist gerade Sexualität so entmenschlicht (v.a druch Prostituion/ Ponografie) Das ist keine gute Richtung. Zusammenfassend; ich denke, ähnlich wie Alice, dass die Menschen an und für sich bisexuell sind (und tendenziell in den fruchtbaren Jahren sich eher zum Gegengeschlecht hingezogen fühlen) Die "Sache" mit Kindern sollte dann eben auch eher in diese fruchtbare Zeitspanne fallen von Frau&Mann.

Fredda
H
23.06.2017, 00:19

Es muss doch irgendwie möglich sein, 10.000 Frauen zusammen zu bringen, die sagen das es reicht. Das wir schon lange nicht mehr von Einzelfällen sprechen. Die heutige Nachricht, daß eine Frau, sexuell angegangen wurde, die keine Lust auf Sex mit einem Fremden hatte, und daraufhin 6 Meter über eine Brüstung in die Tiefe geworfen wurde, entsetzt mich zutiefst. Das muss ein Ende haben. Da muss man doch was machen können. Es können doch nicht alle Frauen völlig an der Realität vorbeileben. Ich spreche nicht von Frauen mit irgentwelchen Rosa Pussy-Mützen im Gender-Wahn. Ich meine die Frau von nebenan, die Nachts auch nicht mehr allein raus geht.

Ins Gästebuch schreiben

Guestbook form

Filtered HTML

  • To embed an external media, place the URL on its own line.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML no WYSIWYG

  • To embed an external media, place the URL on its own line.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Vertikale Reiter