Gästebuch

Herzlich Willkommen im Gästebuch. Das Gästebuch ist ein Forum für alle, die mit Alice Schwarzer und der Öffentlichkeit gleichzeitig kommunizieren wollen. Alice liest es, aber mischt sich in der Regel nicht selbst ein. Bitte beachten: Auch hier gelten die Community-Regeln. Das heißt, andere dürfen nicht beleidigt werden. Es sollte ein fairer Diskussionsstil herrschen.

Gästebuch-Einträge, Seite 1 von 320

Simone
Guggemos-Hübner
Füssen
24.02.2017, 16:17

Sehr geehrte Frau Schwarzer,
ich habe heute einen Artikel in der "Allgäuer Zeitung" gefunden, in welchem stand, dass zwei Prostituierte einem Freier aus dem Unterallgäus sein TV-Gerät mit einer Axt kaputtgeschlagen haben. Das Schlimme daran ist, dass die beiden Prostituierten nun für die "Ordnungswidrigkeit Prostitution", wie es im Juristen-Deutsch heißt, bestraft werden, und nicht der Freier! Ich finde das ungeheuerlich! Wann schafft es Deutschland endlich den gleichen Weg wie Schweden und jetzt Irland zu gehen? Prostitutin gehört verboten und die Freier bestraft, nicht die Prostituierten! Warum starten wir nicht Protest-Aktionen gegen Bordelle? Ich wäre dabei (zum Beispiel in München!)
Mit herzlichem Gruß
Simone Guggemos-Hübner

C.
B.
Essen
23.02.2017, 16:58

Liebe Alice, mit Schrecken stelle ich fest, dass sogar das Schulsystem von Erdogan-Anhängern in Gestalt von muslimischen LehrerInnen unterwandert ist. Statt Kindern säkulare Werte der Aufklärung wie Gleichberechtigung und Freiheit beizubringen, lehren diese Art Lehrerinnen etwas ganz anderes - im Namen der Scheintoleranz für Religion, genauer im Namen der Superiorität des Islam. Es gibt schon Fälle, wo muslimische Kinder nur noch auf diese Lehrerinnen hören und die anderen "ungläubigen" Lehrerinnen verachten. Wörtlich meinte eine dieser Lehrerinnen zu mir, sie würde nur deshalb kein Kopftuch tragen, weil sie dann berufliche Nachteile in Kauf hätte nehmen müssen und ihre Stelle als Lehrerin wohl nicht so einfach bekommen hätte. In den Schulleitungen herrscht weiterhin Wegducken, feige Toleranz und Ignoranz im Mantel von "Multikulti". Kaum einer wagt es, dieser unverschämten, asozialen und dreisten Schülerbrut noch etwas entgegen zu setzen. Dies von der Schulfront.

Juliaa
Winter
Berlin
13.02.2017, 18:13

Herzlichen Glückwunsch an Frau Alice Schwarzer und ihre Emma für all die 40 Jahre.
Schön wäre es, wenn es überall auch Treffpunkte anti-patriarchalisch eingestellter Frauen gebe würde, wo sich Frauen treffen können, die emanzipiert sind und keine patriarchalischen Symbole oder Kleidung tragen, und insbesondere aber für die Frauenrechte wie Abtreibung, berufliche Absicherung etc. sind und auch als Arbeitslose sich nicht an patriarchalen Dingen orientieren. Wer könnte solche Treffpunkte für Arm und Reich in Berlin und Kassel und überall einrichten? Natürlich bleiben Patriarchinnen wie Kopftuchpersonen etc. draußen!
Gruß Julia Winter von "juristische Vorschläge gegen... die unbarmherzige Seite des Koran" (des Islams)" (bei Google eingeben).

Bärbel
Likar
47447 Moers
13.02.2017, 12:41

Herzlichen Dank für Video und Volltext Ihres Vortrags,
Kachelmann und Anwalt entlarven sich selbst beim rechthaberischen Kampf um die Machtposition. Ich hoffe nur, sie haben beide zuvor Ihren ganzen Vortrag gehört und sind nicht bloß zum Schluss in den Hörsaal gehuscht...Die Medienberichterstattung zuvor hatte mich glauben gemacht, Kachelmann habe Ihren ganzen Vortrag "zum Platzen gebracht", die Litigation (neues Fremdwort für mich) war mal wieder vollkommen.
Herzliche Grüße von einer alten Abonnentin
Bärbel Likar

C.
P.
45259 Essen
10.02.2017, 13:34

Liebe Alice,
ich gratuliere zur souveränen und klugen Reaktion auf Kachelmanns unerhörtes Stören Ihres Vortrags. Genau so geht man mit malignen Narzissten um: Ignorieren und Maske vom Gesicht reißen. Gleichwohl ist es natürlich genau genommen nicht wahr: bei dem "sitzt" gar nichts "tief". Über Empathie oder Verantwortungsgefühl verfügen Narzissten nicht. Er versucht, sich wieder als Unschuldslamm ins beste Licht zu setzen. Seien Sie vorsichtig. Jedes Wort kann bei dem teuer werden und die Gerichte sind allesamt weit davon entfernt, Frauenrechte ernst zu nehmen. Auch da sitzen männerbündlerische Narzissten, die es der Vorzeigemanze mal so richtig zeigen wollen. Wunderbar, dass Sie sich davon noch nie haben einschüchtern lassen. Applaus !!!

Lillemors Frauenbuchladen GmbH
Uschi Neubauer + Andrea Gollbach
München
31.01.2017, 16:10

Liebe Alice, liebe Emma-Redaktion, leicht verspätet aber von ganzem Herzen gratulieren wir zum 40. Geburtstag. Gut können wir uns noch an Eure erste Ausgabe erinnern, Lillemors, als erster deutscher Frauenbuchladen hatte 1975 grad eröffnet und dieEMMA wurde uns aus den Händen gerissen, wir mussten öfters nachordern. Leider ist das heute nicht mehr so, trotzdem liegt sie bei uns auf dem Tresen, damit alle sie sehen und kaufen können.
Es ist so wichtig, daß es Euch gibt und Ihr weiterhin unsere wichtigen Themen vertretet. Dafür danken wir Euch und grüssen aus dem z.Zt.regnerischen München
Uschi + Andrea

ursula.antonia
zecheus
30.01.2017, 15:46

liebe Alice Schwarzer, liebes EmmaTeam,
mit großer Dankbarkeit und Wertschätzung bin ich Abonnentin und seit fast 40 Jahren treue LeserIN von EMMA - Emma hat mich in meiner EntWicklung - in meiner persönlichen Selbstverteidigung - in meinem Frausein gestärkt - immer wieder aufgebaut - niemals aufzuhören FRAU zu sein und für die Frau zu sein - meinen Satz sagen - für die Endung ..IN zu kämpfen, unsere Sprache zu sprechen und vieles mehr. als ich in jungen Jahren die Emma kaufte, war es schon ein komisches Gefühl - ich bin so anders als die anderen - EMMA = Emanze - heute ein Kompliment. Weiter so bitte liebe Alice Schwarzer, vielleicht kommen Sie auch mal wieder ins Frankenland nach Nürnberg - das wäre wunderbar. in Dankbarkeit und Wertschätzung für alles was Sie für den Feminismus geleistet haben. Ihre treue EmmaAnhängerin Ursula.A. Zecheus

Simone
Guggemos-Hübner
Füssen
29.01.2017, 17:28

Sehr geehrte Frau Schwarzer,
ich habe heute ein Radiointerview mit Ihnen gehört (auf Bayern 2); wie immer bin ich so glücklich, wenn ich von Ihnen höre, dann fühle ich mich hundertprozentig verstanden. In allen Belangen gebe ich Ihnen Recht (Silvesternacht, Trump, etc...). Als Frau, die im Allgäu lebt muss ich leider erkennen, dass hier in Sachen "Emanzipation" noch viel getan werden muss. Ich finde toll, was Sie machen und freue mich mehr von Ihnen und Ihrer tollen Zeitung zu hören.
Was gäbe ich drum, wenn ich für Sie arbeiten dürfte...
Mit herzlichem Gruß
Simone Guggemos-Hübner

robert
pfeil
augsburg
29.01.2017, 16:31

Darf ich Ihnen mal schnell meine Erfahrungen kundtun? Mein Traum, nämlich wirklich gleichberechtigt eine Beziehung leben und auch wirklich als Partnerschaft begreifend, damit bin ich ziemlich allein! Denn leider: Wirklich so viele Frauen, die ich kennengelernt habe, wollen das eigentlich gar nicht! So viele Frauen, wünschen sich das klassische Familienmodell: Vater, Mutter Kind! Drei Frauen, mit denen ich zusammen war, haben mir unmißverständlich klar gemacht, dass sie später dann mal mit den Kinder zu Hause bleiben wollen!!! Von wegen Gleichberechtigung! In meiner Generation, ich bin jetzt um die 40, aber auch gerade bei jugen Frauen sehe ich immer mehr das ganz klassische Familienmodell! ... Es gibt nur sehr, sehr wenige Frauen, die wirklich ein Leben lang, zusammen mit ihrem Mann wirklich für den Unterhalt der Familie arbeiten wollen!!!

F.
Krull
Eschborn
28.01.2017, 22:24

Sehr geehrte Frau Schwarzer,
ich möchte Ihnen danken für Ihr Engagement in Sachen "Silvesternacht Köln" -- Es ist wichtig, dass dort jemand ohne Angst Stellung bezieht, dessen Stimme Gewicht besitzt.
Bitte engagieren Sie sich auch zu einem anderen Thema - vorsorglich. Der Mißbrauchsskandal in Rotherham/UK ist sicher bekannt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham
Es ist dort jahrelang nicht gelungen, auf Grund von falsch verstandener Rücksicht auf "ethnische Befindlichkeiten", eine rücksichtlose agierende Gruppe britisch-pakistanisch (muslimischer) Männer vom Mißbrauch höchst schutzbedürftiger junger (britisch-stämmiger) Mädchen abzuhalten. Die Details des Skandals sind kaum erträglich.
Es bedarf keiner großen Vorstellungskraft um zu befürchten, dass so etwas auch hier drohen kann. Bitte tun Sie alles was in Ihrer Kraft steht, um einen Übergriff auf minderjährige Mädchen hier, besonders aus problem. sozialen Verhältnissen, zu verhindern.
Danke,
F. Krull

Ins Gästebuch schreiben

Guestbook form

Filtered HTML

  • To embed an external media, place the URL on its own line.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML no WYSIWYG

  • To embed an external media, place the URL on its own line.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Vertikale Reiter